Wir alle machen Fehler und das natürlich auch bei der Katzenerziehung.

 

Einige der häufigsten Fehler beim Erziehen Ihrer Katze finden Sie in diesem Artikel.

 

Der größte Fehler bei der Katzenerziehung ist, dass viele Menschen bei unerwünschtem Katzenverhalten mit ihrer Katze schimpfen. Dies mag zunächst logisch erscheinen, doch das Schimpfen hat keinerlei erzieherischen Wert bei einer Katze. Katzen sind höchst sensible Tiere, die auf regelmäßiges Schimpfen möglicherweise mit Ängsten und/oder Aggressionen Ihnen gegenüber reagieren.
Wollten Sie Ihre Katze für das Kratzen an den teuren Möbeln ausschimpfen, kann dies schon bald zu Ihrem kleinsten Problem werden. Spätestens dann, wenn Ihre Katze aus Angst oder Aggression beginnt auf die teuren Möbel zu urinieren.
Vielmehr sollten Sie der Katze alternative Handlungsmöglichkeiten bieten – beispielsweise einen Kratzbaum neben den teuren Möbelstücken. Ein gleichzeitig eingesetztes, zeitlich ideal positioniertesNein!“ kann der Katze ein hilfreiches Signal dafür sein, dass die Möbel nicht zum Kratzen gedacht sind. Hier ist das Timing essenziell, denn im Nachhinein versteht die Katze den Zusammenhang zwischen der „Tat“ und Ihrer Reaktion nicht.

Auch vom Festhalten, Jagen, Hauen, Treten oder Einsperren der Katze sollten Sie Abstand nehmen, denn dies schadet auf Dauer der Beziehung zwischen Ihrer Katze und Ihnen. Vielmehr sollten sie auf konsequente Regeleinhaltung achten.
Wenn der allgemeine Beschluss lautet, dass die Katze nicht in den Kleiderschrank klettern darf, dann sollte sie konsequent vom Kleiderschrank ferngehalten werden. Sie sollte nicht etwa an einem Tag hineingesetzt und am anderen Tag wieder ferngehalten werden. Katzen können sich sehr gut auf Regeln einstellen, sofern sie konsequent durch die Menschen bei der Katzenerziehung durchgesetzt werden.

Werbung

Sinnvoll ist hier auch der Einsatz von Targettraining

Die beste Investition, die Sie für ein harmonisches Miteinander machen können, ist die Eigenarten Ihrer Katze zu akzeptieren, ihr möglichst viele Beschäftigungsmöglichkeiten und Rückzugsmöglichkeiten bieten und ein respektvoller Kuschelpartner zu sein.

Wie Sie Ihre Katze optimal erziehen, erfahren Sie im Buch „Katzenerziehung“ von Tanja Lobwald.

Werbung

Katzenerziehung Tanja Lobwald

Jetzt auf Amazon ansehen!*

 

Eine ausgeglichene Katze bereitet in der Regel keine Probleme und respektiert klare Regeln.

 

 

 


*Bei den Links handelt es sich um Partnerlinks. Dadurch ändert sich für Sie der Preis nicht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.